Deutsche Seite (diese Seite) Zur englischen Seite gehen / Go to English page

Textstrom • Ausgewählte Tiergeschichten und Märchen von Manfred Kyber

Manfred Kyber

Einführung

Manfred Kyber wurde am 1. März 1880 in Riga, Lettland geboren und starb am 10. März 1933 in Löwen­stein bei Heil­bronn. Er war ein Autor, der Tier­geschichten und Märchen schrieb, die zugleich außer­ordentlich einfach als auch tief­gründig sind. Der Kern seiner Tier­geschichten kann als das Resultat dessen betrachtet werden, dass er ein großer Tier­freund war, aber sie vermitteln auch Gedanken von tieferer Natur.

Da das Copyright im Jahr 2003 abgelaufen ist (70 Jahre nach dem Tod des Autors), habe ich einige seiner Geschichten frei verfügbar gemacht und sie auch ins Englische übersetzt.

Es ist keine einfache Lektüre: die Geschichten können sowohl anrühren als auch ver­stören. Die Sprache wirkt zunächst altmodisch und erschließt sich erst mit der Zeit. Ich habe sie unverändert gelassen und auch die alte Rechtschreibung bewusst beibehalten.

Vorwort

Das Vorwort des Buchs "Das Manfred Kyber Buch" fasst es ganz einfach zusammen:

Tiere haben ihre Komik und ihre Tragik wie wir. Sie sind voller Ähnlich­keit und Wechsel­beziehung. Die Menschen glauben meist, zwischen ihnen und den Tieren sei ein Abgrund. Es ist nur eine Stufe im Rad des Lebens. Denn alle sind wir Kinder einer Einheit. Um die Natur zu erkennen, muß man ihre Ge­schöpfe verstehen. Um ein Geschöpf zu verstehen, muß man in ihm den Bruder sehn.


Zum Seitenanfang gehenSeitenanfang

Inhaltsverzeichnis

Tiergeschichten

Titel Buch-
seiten
Beschreibung
Der K. d. R. 3 Der Kongress der Regenwürmer (K.d.R.) trifft auf eine Raupe, die sich verpuppt. Die Regenwürmer sind sehr mitfühlend, begreifen aber nicht, dass das keine Krankheit ist…
Der große Augenblick 1 Eine kurze Geschichte von einem kleinen Vogel in einem Käfig, der davon träumt, frei zu fliegen. Eines Tages kommt der große Moment…
Die Haselmaushochzeit 2 Ein Haselmaus-Paar feiert Hochzeit und umarmt sich auf einem Ast. Als der Bräutigam in eine Grube fällt, aus der er nicht mehr herauskrabbeln kann, entschließt sich seine Braut zu einem radikalen Schritt…
Stumme Bitten 2 Eine Geschichte von einem jungen Hammel, der von der Herde weggebracht wird, von einem Mann, der nicht aussieht wie ein Schaf­hirte…
Der Pilger mit dem schleppen­den Hinter­bein 2 Eine kurze Geschichte über einen kleinen Käfer, der krank und auf einer Pilgerreise ist. Er trifft eine Hummel, die eine tüchtige Hausfrau ist, aber sie scheint nicht zu begreifen, worum es bei seiner Pilger­reise geht…
Jeremias Kugelkopf 2 Der Seehund Jeremias Kugelkopf lebt im Meer vor der Küste Feuerlands und freut sich, wenn die Glocken von Feuerland in der Ferne läuten. Er beschließt, an der Küste zu leben, um die Glocken besser zu hören. Doch was er an der Küste erlebt, ist ganz anders als erwartet…
Alräunchen 18 An einem regner­ischen Februar­tag wird ein kleiner Junge geboren, dem die Ärzte keine guten Über­lebens­schancen geben. Er scheint behindert, wie ein Wurzel­männchen, das man aus der Erde heraus­gerissen hat — eine kleine Alraune. Alräunchen wird von den gebildeten (oder auch nur ein­gebildeten) Leuten oft als dummer Junge bezeichnet. Doch Alräunchen hat viele Fragen und sieht und hört Dinge, die die ge­bildeten Leute gar nicht wahr­nehmen…
Freundschaft 3 Die Geschichte eines Korb­flechter und seines Hunds, die am Ufer des Zuger Sees leben. Der Korb­macher flicht weiterhin seltsame alte Muster, ähnlich denen, die von Archäologen dort ausgegraben wurden, wo früher urzeitliche Pfahl­bauten gewesen waren. Die Archäologen scheinen eine Menge zu wissen, aber sowohl der Korb­flechter als auch sein Hund wissen mehr…
Karlchen Krake 6 Im Mittelmeer sind die Bewohner sehr ver­schieden, und so ist auch ihre Unter­haltung. Die Charaktere reichen von naiv bis gebildet, aber zum Schluss erreicht die scheinbar Naive wirklich ihr Ziel…
Das Land der Verheißung 38 Ein Mönch hatte seinen Gott in der Kloster­zelle nicht finden können. Also verlässt er sein Kloster, um ihn in der Ein­samkeit eines wilden Waldes zu suchen…

Märchen

Titel Buch-
seiten
Beschreibung
Das Tagewerk vor Sonnenaufgang 3 In der Schmiede wartet altes Eisen (u. a. Schwerter, Schlachtmesser) darauf, umgeschmiedet zu werden. Sie erzählen sich, was sie alles erlebt haben. Sie sind alt und sehnen sich nach einer neuen Form, wissen aber nicht, welche das sein wird. Dann kommt der Schmied…
Der Tod und das kleine Mädchen 5 Ein kleines Mädchen ist ziemlich sonderbar, wird von anderen Kindern gemieden und ist lieber mit sich und seinen Gedanken auf dem Dorffriedhof alleine. Eines Tages erscheint ihm eine Gestalt in einem schwarzen Gewand. Aber das Mädchen hat gar keine Angst…
Porzellan 6 Verschiedene Porzellangegenstände stehen in einem Glasschrank, u. a. ein Kaffeeservice und Porzellanfiguren. Den ganzen Tag über sind sie still und regungslos, aber wenn die letzten Lichter verlöschen und der Mond ins Zimmer scheint, erwachen sie zum Leben…
Der Königsgaukler 32 In Indien wird einem armen Ehe­paar der untersten Kaste ein Sohn geboren. Seine Mutter glaubt, er sein ein Königs­sohn, obwohl ihr Mann darüber lacht. Bald darauf kommt die Pest in den Ort und die Eltern fliehen, aber die Pest holt sie ein…
Zum Seitenanfang gehenSeitenanfang

Quelle

Das Manfred Kyber Buch, Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek 1985 (oder früher), gebunden, 408 Seiten, ISBN-10: 3-498-03420-0.